De / Fr / It / En
 

Feldspiel

Die Trommler und Pfeifermusik ist die älteste urschweizerische Volksmusik-Instrumentenformation, die seit über 500 Jahren ununterbrochen in der Schweiz gepflegt wird. Vom Bündnerland bis nach Genf, von Basel bis ins Wallis wird an Traditionsanlässen getrommelt und gepfiffen. Viele Melodien in der Schweiz haben ihren Ursprung in der Pfeifermusik und manch altes Volkslied erwähnt Trommler und Pfeifer. Das eidgenössische Feldspiel ist in die Musikgeschichte eingegangen, und man spricht nach wie vor vom «Spiel», wenn eine Militärmusikformation gemeint ist. Viele traditionelle Märsche mit Ursprung in der Pfeifermusik werden heute in der Blasmusikversion gespielt. Die archaische Form von zwei Versen à acht Takten lässt trotz komplexen Arrangements eindeutig die Wurzeln erkennen.

Wiederentdecken

2007 bis 2008 erarbeitete der Schweizerische Tambouren- und Pfeiferverband STPV das Projekt «Eidgenössisches Feldspiel» in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Schweizer Militärmusik (Komp Zen MM). Das Projektziel war eine CD-Einspielung mit traditionellen Märschen und Signalen.
Diese CD kann im STPV Shop gekauft werden.

In einem weiteren Schritt ist 2010 ein richtiges Feldspiel mit historischen Kostümen, Instrumenten und Feldschritten unter dem Dach des STPV ins Leben gerufen worden. Diese Formation hatte ihre Premiere an der OLMA 2010 in St. Gallen.

Wohin?

Das CD Projekt sah vor, Melodien aus dem 15. bis 19. Jahrhundert abzustauben, neu zu arrangieren und zu interpretieren, um damit dem Anspruch einer modernen Zuhörerschaft gerecht zu werden. Neben den bereits in der Armee verwendeten Holztrommeln kommen nach traditionellen Modellen nachempfundene Pfeifen zum Einsatz – das Schweizer Piccolo und sein Vorgängermodell, die «Schweizerpfeife» oder auch «Schweizer Pfeiff». Prototypen dieser Instrumente wurden für die Ad-hoc-Formation des Eidgenössischen Feldspiels beschafft und wurden für die CD-Produktion und an der Premiere an der OLMA verwendet. Das eidgenössische Feldspiel ist die STPV Plattform für „Forschung und Entwicklung“ von Instrumenten und historischen Partituren.

Einmal jährlich führen wir einen Workshop für Pfeifer durch. Dieser Workshop ist musikalische Weiterbildung für Pfeiferinnen und Pfeifer in den Bereichen praktisches Pfeifen, Musikeigenarten der Renaissance, Barock und der frühen Klassik und deren richtigen Interpretation mit Profi-Flötisten und Pfeifern.

Der nächste Schritt ist die Vervollständigung der Pfeifen-Consorts auf drei Pfeifen (Sopran, Alt und Tenor). Diese Arbeiten laufen bereits an.

Das eidg. Feldspiel hat den STPV bereits an folgenden Anlässen erfolgreich vertreten:

  • Festival International du Tambour, Saint Brieuc (F)
  • Basel Tattoo Parade in Basel (CH)
  • Pfeifertag, Bischwiler (F)
  • Pfeifertag, Ribeauvillé (F)
  • Internationales Festival der Tambouren und Pfeifer in Brüssel, Gent, Ypern (B) und Ivre(I)
  • Festival Tambours aux Lilas bei Paris (F)
  • Wanderkonzert in Raron (CH)
  • Konzert in Uffholtz (F)
  • Tambouren- und Pfeiferfeste in der Schweiz
  • Folklorefestival Zermatt
  • OLMA St. Gallen
  • Winzerfest Neuenbrug
  • Trummel Bummle Zürich
  • USA Reise mit STPV
  • Etc.

Absage STPV Jungtambouren- und Jungpfeiferfest Aarau 2020

Mehr lesen

Kirchberg 2020 bis auf weiteres verschoben!!

Offizielles Schreiben des OK

Mehr lesen

Finanzhilfe des Bundes aufgrund von Absagen oder Verschiebungen von Vereins-Veranstaltungen

Im Rahmen einer Leistungsvereinbarung geniesst der Schweizerische Tambouren- und Pfeiferverband die finanzielle Unterstützung durch das Bundesamt für Kultur (BAK). Diese Unterstützung zeigt sich auch jetzt in der Corona-Krise.

Wenn Ihr Verein aufgrund von staatlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) von abgesagten oder verschobenen Veranstaltungen betroffen ist, können Sie zur Abfederung des finanziellen Schadens eine Finanzhilfe beantragen. Die Entschädigung beträgt höchstens 10’000 Franken pro Kulturverein, abhängig von der Höhe des finanziellen Schadens und der Zahl der vertretenen Aktiven.

Bitte richten Sie Ihren Antrag bis spätestens 20. Mai 2020 an unseren Partnerverband:

Schweizer Blasmusikverband SBV: corona@windband.ch

Für Informationen zur Gesuchseinreichung:

Andy Kollegger, 079 408 15 55

Alle wichtigen Infos dazu finden Sie unter folgendem Link sowie dem beigefügten Newsletter des SBV

https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/themen/covid19/bereiche-musik-theater.html

Corona-News SBV

Agenda

« 27.05.2020 » loading...
M D M D F S S
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Sa 30

Jurygrundkurs Basler Piccolo

30.05.2020 @ 9:30 - 16:00